04.04. - Am Ostersonnabend zog es Achim, Armin, Jörn und Jan an die Küste. Nachdem Wattwürmer und letztes Zubehör bei Kalle käuflich erworben wurden, ging es nach Weissenhaus. Als wir ankamen, sassen nur vier Angler am Strand. Aber es dauerte gar nicht lange und der Strand war von der Steilküste bis zum Oldenburger Graben von Brandungsanglern bevölkert. Viele Touris gingen im bei bestem Wetter spazieren und stellten ihre Fragen, die von uns mit der vorhandenen Fachkompetenz geduldig beantwortet wurden. Bereits im Hellen zogen wir die ersten Platten an Land. Mit Einbruch der Dämmerung hatte Jörn einen Lauf und zog Schlag auf Schlag! Als es dann dunkel war, wurden wir von plötzlichem Krautgang überrascht, welcher das Angeln erheblich erschwerte! Aber das Kraut schien die Dorsche angelockt zu haben. Als wir um eins einpackten, hatte Achim 5 Platte, Armin 7 Platte und 3 Dorsche, Jörn 12 Platte und 2 Dorsche und ich 7 Platte und 5 Dorsche.