Die Tour nach Hitra 2013, vom 07.05. bis 23.05.2013 ist zu Ende. Teilnehmer: Hansi, Sigi, Günther, Paul, Theo, Roland, Fischi, Norbert, Frank und Piet. Über das Wetter konnte sich nun keiner beschweren. Allerbeste Bedingungen, angenehme Temperaturen, teilweise sehr warm, viel Sonne, und überwiegend wenig Wind, kaum Regen. So warm hatten wir es lange nicht. Der Fischfang war auch hervorragend. Zwar keine großen Mengen, aber so nach und nach füllten sich die Truhen. Die große Menge an Seelachsen war nicht da, geangelt wurde die übliche Palette an Fischarten. Heilbutt, Schellfisch,Wittling,Dorsch, Pollak, Leng, Lump, Rotbarsch, Hering. Insgesamt 9! zweistellige Fische (Dorsch) wurden gefangen. Die 3 größten: 17kg ( Frank, gleich am ersten Tag…), 16 kg (Theo) und 14,6 (Sigi). Sieger der Norwegendisziplinen: Größter Fisch: Theo mit 16 kg Dorsch Größter Fang: Piet mit 70 kg  Gesamtgewicht Lump-Angeln: Frank mit Leng Abgesehen von einer Wasserleckage, die aber zügig repariert wurde und dem Ausfall eines Motors gab es keine besonderen Vorkommnisse. Die Rückreise verlief dagegen doch sehr außergewöhnlich. Bedingt durch katastrophenmäßige Wassermaßen (Niederschläge und Schneeschmelze) wurden wir auch Opfer dieser landesweiten (Mittel- und Südnorwegen) Ausnahmesituation. Obwohl wir vorwarnt waren und dementsprechend früher losgefahren sind, wurden wir mehrfach umgeleitet, und mussten über unbekannte Strecken Umwege in Kauf nehmen. (Sowohl die E3 als auch die E6 waren teilweile voll gesperrt, Umleitung über E15,E51,E16) Die Zeit wurde dadurch sehr knapp. Zum Glück haben es alle gerade noch rechtzeitig zur Fähre nach Oslo geschafft. Und wie heißt es so schön……Ende gut, alles gut. Nach Norwegen ist vor Norwegen………. Piet   
Bild von Piet Bild von Piet